Skip to content
Sorry, no tanslation available

Ausgangssituation

Mit über 2.500 Beratungen im Jahr 2014 leistete die KuB einen wichtigen Beitrag zu Unterstützung, Beratung und Empowerment von Geflüchteten und Migrant_innen. Aufgrund steigender Zahlen von Asylsuchenden und überforderten Regeldiensten steigt seit mehreren Jahren der Bedarf nach Beratung, Begleitung und Deutschkursen kontinuierlich an. Um möglichst viele Ratsuchende unterstützen zu können und die gesellschaftliche Teilhabe von Geflüchteten und Migrant_innen zu befördern, sind mehr und mehr Menschen in den Strukturen der KuB aktiv, die ausschließlich ehrenamtlich engagiert sind.

Projektinhalt

Durch die Schaffung einer hauptamtlichen Koordinationsstelle wird der erhöhte Betreuungsbedarf der Engagierten in der KuB seit September 2015 aufgefangen. Die drei Kernarbeitsfelder der hauptamtlichen Koordinationsarbeit bestehen in der Vermittlung und Unterstützung sowie der Qualifizierung der ehrenamtlich Aktiven. Darüber hinaus werden Projektergebnisse dokumentiert und Handlungsempfehlungen entwickelt. Neben der großen Anzahl bereits bestehender Kooperationen hat die KuB zur Durchführung des Projektes mit verschiedenen Organisationen eine konkrete Zusammenarbeit für die Bereiche der Ehrenamtsqualifizierung (Flüchtlingsrat Berlin, VIA Verband für Interkulturelle Arbeit, Reach Out! Ariba e.V.), der Vermittlung von Ehrenamtlichen (Initiative Deutschkurse für Alle!, Migrationsrat Berlin-Brandenburg e.V., Projekt Begegnung, KJR Köpenick e.V) sowie der Akquise von Ehrenamtlichen (MehrGenerationenHaus Wassertor 48 e.V., Verein iranischer Flüchtlinge) vereinbart.

Einbezug von Geflüchteten und Migrant_innen

Da es erklärtes Ziel der KuB ist, dass sich die Stärkung, Teilhabe und Selbstvertretung von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung auch in den Strukturen und der personellen Zusammensetzung des Vereins wiederfindet, wird durch das Projekt die Einbeziehung von Geflüchteten nachhaltig gefördert und intensiviert. Dies geschieht durch empowernde und bedarfsorientierte Weiterbildungen von Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrung einerseits sowie durch die Stärkung der Diversity-Kompetenz bzw. durch interkulturelle Sensibilisierungen des gesamten Teams andererseits.

Ansprechpersonen
Lisa Naumann & Sarah Abel
Kontakt
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.