برگشت به موضوع
با ارزش پوزش، برای این متن هیج ترجمه‌ای دردست نیست
  • Asylfolgeberatung der AWO Kreisverband Berlin Mitte e.V. in der KuB
  • Senatsverwaltung für Arbeit Integration Soziales UNO Flüchtlingshilfe Die Projekte „Zugänge schaffen - Ein Projekt für mehr Teilhabe Geflüchteter in Berlin“ und „Verfahrensberatung für geflüchtete Personen in allen Verfahrensstadien“ werden gefördert durch den Integrationsbeauftragten des Berliner Senats und die UNO-Flüchtlingshilfe
  • Frauen*beratung - Die Fachstelle für Schwangere und Alleinerziehende Frauen wird gefördert durch den Integrationsbeauftragen des Landes Berlin
  • Hörbücherei für persischsprechende Blinde: Omid Foundation
  • Aktion Mensch Die Psychosoziale Beratung wird gefördert von der Aktion Mensch
با ارزش پوزش، برای این متن هیج ترجمه‌ای دردست نیست

SpAM ist die „Forschungsgruppe“ der KuB. „SpAM“ steht als Abkürzung für „Spekulation, Abstraktion, Metaphysik“, und damit für solche Tätigkeiten, die im handlungsorientierten Alltagsgeschäft der KuB oft zu kurz kommen. Ziel der Gruppe SpAM ist es, Migrationssozialarbeit, wie sie in den diversen Bereichen der KuB praktiziert wird, theoretisch zu reflektieren: Was sind ihre Bedingungen, Formen, Möglichkeiten?

Mit diesem und weiteren Themen beschäftigt sich die Gruppe SpAM sowohl KuB-intern, als auch im Austausch mit Praktiker*innen und Theoretiker*innen der Migrationssozialarbeit sowie der weiteren interessierten Öffentlichkeit. Sie tut dies v. a. im Rahmen öffentlicher Veranstaltungen wie der KuB-Thementage sowie durch Publikationen.

با ارزش پوزش، برای این متن هیج ترجمه‌ای دردست نیست

Herzlich Willkommen auf der Seite des Referent*innen-Pools der KuB. Hier könnt Ihr Euch informieren, wenn Ihr auf der Suche nach Referent*innen bzw. Expert*innen zu Themen rund um den Bereich Flucht und Migration seid.

Wir bieten Vorträge, Fortbildungen, Seminare, Workshops und Schulprojekttage zu folgenden Themen an:

  • Asylverfahren und Aufenthaltsrecht für Anfänger und Fortgeschrittene,
  • soziale Rechte und Lebensbedingungen von Geflüchteten in Deutschland und Berlin,
  • Dublin III – Verordnung,
  • Europäisches Grenzregime (Frontex) und europäisches Asylrechtssystem,
  • rechtliche Situation und Lebensbedingungen von Geflüchteten in Italien,
  • Asyl in der Republik Zypern (Verfahrensstandards, Rechtslage und Lebensbedingungen),
  • kritische Migrationsforschung,
  • kritische Soziale Arbeit im Handlungsfeld Flucht und Migration,
  • Reflexion über die eigene Haltung und Rolle (Paternalismuskritik),
  • Argumentationen gegen Vorurteile und Mythen.

Unsere Referent*innen sind u.a. Jurist*innen und Politik- und Sozialwissenschaftler_innen. Sie verfügen durchgängig über mehrjährige Erfahrungen in der Flüchtlings- und Migrationsarbeit und sind teilweise als Anwält*innen tätig, einige verfassen gerade Doktorarbeiten zu einschlägigen Themen, während andere bereits promoviert haben. Alle Referent*innen engagieren sich im Rahmen der KuB für mehr Rechte von Flüchtlingen und Migrant*innen.

Damit wir Eure Anfragen so schnell wie möglich bearbeiten können, schreibt uns bitte eine E-Mail an این آدرس ایمیل توسط spambots حفاظت می شود. برای دیدن شما نیاز به جاوا اسکریپت دارید mit folgenden Informationen:

  • An welchen Themen und Inhalten seid Ihr interessiert?
  • An wen richtet sich die Veranstaltung (Zielgruppe)?
  • Terminvorschläge und Angaben zum zeitlichen Umfang der Veranstaltung.

Unser Angebot erfolgt auf Honorarbasis. Ihr schließt direkt mit unseren Referent_innen einen Honorarvertrag ab. Die KuB übernimmt die Rolle der Vermittlerin.

Von den Referent_innen erhält die KuB wiederum einen Teil des Honorars. Damit unterstützt Ihr zugleich die Arbeit des Vereins.

Beispiele für Fortbildungsformate